Daten-Import- und Verknüpfungs-Assistent

Der Assistent zum importieren oder verknüpfen von Daten führt Sie in einzelnen Schritten von der Auswahl der Datenschnittstelle bis hin zur Format- und Spalteneinstellungen. Den Assistenten starten Sie über die das Menü Daten > importieren oder verknüpfen oder Sie betätigen die entsprechenden Symbolschaltflächen in der Symbolleiste.

Datenschnittstellen

EasyMap bietet Ihnen die folgenden Datenschnittstellen an:

  • Microsoft Excel Arbeitsmappe (XLSX, XLS)
  • Microsoft Access Datenbank (MDB, ACCDB)
  • Zwischenablage
  • Textdateien (CSV, TXT)
  • ODBC-Datenquelle
  • Microsoft SQL-Server Datenbank
  • Oracle-Datenbank
  • OData Datenquelle
  • DistrictManager-Projekt (DMP)
  • Sharepoint Liste
  • Microsoft Office Outlook Kontakte

Ja nach Datenschnittstelle unterscheiden sich die nachfolgenden Schritte ein wenig voneinander. Zunächst werden Sie nach dem Pfad zur Datenquelle bzw. bei Datenbank-Schnittstellen nach Serveradressen oder Servicequellen gefragt.

Beim Excel-Import beispielsweise können Sie die Datei über den Windows-Explorer ansteuern. Anschließend können Sie das gewünschte Tabellenblatt oder auch einen benannten Bereich auswählen. Bei Access-Datenquellen können Sie neben den Tabellen auch Abfragen zugreifen.

Bestimmen Sie das Format der einzelnen Spalten (Spalteneinstellungen)

Dieser Schritt des Assistenten ist bei allen Datenschnittstellen gleich. Hier bestimmen Sie die Bezeichnungen und Spalteneinstellung für die Arbeit in EasyMap.

Bezeichnung der Tabelle in EasyMap: hier können Sie der Tabelle in EasyMap einen anderen Namen vergeben, als in der Datenquelle. Bitte beachten Sie, dass Tabellen nicht den gleiche Bezeichnung wie bereits importierte Tabellen erhalten dürfen.

Spalteneinstellungen

Die Spalteneinstellungen beziehen sich immer auf die Spalte, die unten im Bereich der Vorschau markiert ist. Sie können auch mehrere Spalten gleichzeitig markieren, um deren Einstellungen zu ändern.

  • Falls Sie die Daten aus bestimmten Spalten nicht benötigen, markieren Sie die betreffenden Spalten und kreuzen Spalte nicht importieren an.
  • Neben dem Begriff Spalte gibt EasyMap an, wie die markierte Spalte in der Datenquelle heißt. Unter Bezeichnung kann der Anwender eintragen, wie die Spaltenüberschrift in EasyMap lauten soll.
  • Der Datentyp ermöglicht Ihnen die einzelnen Spalten z.B. als Text oder Zahl zu definieren und damit z.B. Berechnungen (bei Zahlen) zu ermöglichen.

Hinweis: Der Datentyp kann nachträglich nicht mehr geändert werden.

Primärschlüssel festlegen

Im letzten Schritt des Assistenten, können Sie eine Spalte aus Ihrem Datensatz als Primärschlüssel festlegen. Grundsätzlich ist jede Spalte als Primärschlüssel geeignet, die in jeder Zeile Werte enthält und in der keine Werte doppelt vorkommen.

Bei standortbezogenen Analysen können, die aus dieser Tabelle resultierenden Symbole und Diagramme verschoben werden und deren Eigenschaften (z.B. mit Originalposition anzeigen oder Beschriftung ) individuell angepasst werden.