Steuerungsfenster Kartengrundlagen

Das Steuerungsfenster Kartengrundlagen zeigt alle Kartengrundlagen aus dem ausgewählten und angezeigten Verzeichnis an. Die Karten werden in einer Baumansicht gruppiert angezeigt. Die jeweiligen Gruppen lassen sich wie in der Baumansicht üblich auf- und zuklappen.

Welche Karten sind vorhanden?

  • Die Hauptgruppe bilden die mit EasyMap ausgelieferten Standardkarten. Diese sind nach Ländern und Inhalten alphabetisch sortiert. Sind zu einer Kartengrundlage verschiedene Zeitstände installiert, so werden diese separat angezeigt (siehe Abbildung).
  • Falls im ausgewählten Verzeichnis auch Dateien in anderen Dateiformaten als dem EasyMap-Standardformat LTG vorhanden sind (z. B. Shapefiles, Projektdateien aus früheren DistriktManager-Versionen, Refx-Dateien), werden diese jeweils in einer eigenen Gruppe gelistet.
  • Die Gruppe Demo-Karten enthält alle Karten, die schon mit der Demoversion der Software genutzt werden können. Einige davon werden auch im Tutorial verwendet.
  • Ein weiterer Punkt sind die Hintergrundkarten . Diese umfassen zwei Kategorien: Rasterkarten und Internet-Kartendienste. Rasterkarten sind georeferenzierten Bilder im Dateiformat GeoTIFF (Beispiele: Höhenreliefs, Schummerungskarten). Um die integrierten Internet-Kartendienste verwenden zu können (z.B. Deutschland, Hintergrundkarten > Internet-Kartendienste > BKG TopPlusOpen (D)) benötigen Sie eine Internetverbindung. Haben Sie keine EasyMap-Standardkarte auf dem Blatt, sondern nur eine Hintergundkarte stehen Ihnen nur Analysen auf Basis von geografischen Koordinaten zur Verfügung.
  • Falls die Demo- oder Vollversion des Straßenkarten-Add-on installiert ist, werden in der Gruppe Straßenkarten (PTV) die verfügbaren Straßenkarten gelistet.
  • Die Gruppe Sonstige beinhalten alle *.LTGs, die nicht eindeutig einer anderen Gruppe zugeordnet werden konnten.

Der Standardpfad der digitalen Landkarten

Als Verzeichnis steht der Standardpfad der digitalen Landkarten zur Verfügung, der die vorinstallierten Karten anzeigt und bei der Installation festgelegt wird. Der Pfad lässt sich über das Menü Extras > Optionen im Reiter Allgemein auf einen alternativen Pfad umstellen.

Die Kartengrundlagen können per Drag&Drop auf das Blatt in der Mitte des Programmfensters eingefügt werden.

Das Symbol oben links im Steuerungsfenster dient zum Aktualisieren der Übersicht der Kartengrundlagen. Dies ist zum Beispiel nützlich, wenn Kartengrundlagen während der Laufzeit von EasyMap nachinstalliert wurden.

Über diese Schaltfläche können Sie den Ordner einsehen, in der Ihre Kartengrundlagen gespeichert sind. Dieser öffnet den Ordner der aktuell in der Auswahlbox eingestellt ist im Windows Explorer.

Über diese Schaltfläche können Sie einen anderen Ordner auswählen, aus welchem Ihnen die enthaltenen Karten im Steuerungsfenster angezeigt werden sollen.

Auswahl der Kartengrundlage

  • Zunächst wählen Sie aus dem eingestellten Pfad und den Ihnen angebotenen Kartengrundlagen eine Gliederung (z.B.: Deutschland, postalisch), den Zeitstand und die Detaillierung der Karte (z.B. Postleitgebiete).
  • Zum Einfügen einer kompletten Kartengrundlage (bestehend aus einer Gebietsebene inklusive kompletter Topografie) klicken Sie auf die Überschrift oberhalb der einzelnen Inhaltsebenen (z. B. „8205 Postleitgebiete“) und ziehen diese mit der Maus aus dem Kartengrundlagenfenster auf das Blatt im Kartenfenster (Drag&Drop).
  • Sie können nach und nach weitere Ebenen hinzufügen. Zum Einfügen einer einzelnen Ebene (z. B. Bundesländer - Grenzen) ziehen Sie diese per Drag&Drop aus dem Kartengrundlagenfenster auf das Blatt im Kartenfenster.

Einfügen über Kontextmenü oder Menü Einfügen

Weitere Möglichkeiten zum Anlegen einer neuen Karte und zum Einfügen von Kartengrundlagen finden Sie im Kontextmenü zum Steuerungsfenster Kartengrundlagen und im Menü Einfügen.

Enthält das Blatt bereits eine Karte, so werden die neuen Ebenen wahlweise als zusätzliche Ebenen in die vorhandene Karte oder als neue Karte auf dem Blatt eingefügt:

  • Kartengrundlagen werden als zusätzliche Ebenen in die vorhandene Karte eingefügt, wenn beim Einfügen die Maustaste losgelassen wird, während die Maus auf die Karte zeigt.
  • Kartengrundlagen werden als neue Karte auf dem Blatt eingefügt, wenn Sie die Maustaste außerhalb der vorhandenen Karten loslassen oder beim Einfügen die Maustaste zwar auf einer Karte loslassen, aber gleichzeitig auf der Tastatur die Strg-Taste drücken.

Excel-Tabellen zu Kartengrundlagen

Zur jeder Kartengrundlage (LTG) wird standardmäßig eine Excel-Tabelle mit wichtigen Informationen über die Kartengrundlage mitgeliefert. Die Tabellen enthalten Nummern und Namen aller Gebiete der jeweiligen Kartengrundlage. Darüber hinaus werden teilweise weitere, nützliche Informationen in diesen Tabellen bereitgestellt. Für die Postleitgebiete sind z.B. die Zuordnung zur Zustell-PLZ und eine Historie der Gebietsänderungen enthalten. Die Tabelle können Sie über das Steuerungsfenster Kartengrundlagen abrufen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die gewünschte Kartenebene und dann auf Weitere Informationen. Anschließend öffnet sich die passende Tabelle. Die Excel-Tabellen werden standardmäßig bei den jeweiligen Kartengrundlagen im Standardpfad der digitalen Landkarten abgespeichert.

Trennung von Topografie und Kartengrundlage

Ab Ausgabe 2014 enthalten die Kartengrundlagen, die zum Lieferumfang von EasyMap gehören, nur noch Flächen, Grenzen und die Beschriftung der Flächen. Die topografischen Inhalte (Städte, Autobahnen, Bundesstraßen, Flüsse und Seen) wurden herausgenommen und in separaten Kartengrundlagendateien gespeichert. Diese Trennung der Karteninhalte ermöglicht optimale Voreinstellungen für die maßstabsabhängige Sichtbarkeit der Objekte. Im Steuerungsfenster Kartengrundlagen erkennt man diese Auftrennung daran, dass die Topografie nicht mehr bei den Gebieten aufgelistet wird.

Um trotz der Herauslösung der Topografie unveränderten Komfort anzubieten, enthalten die neuen Kartengrundlagen-Dateien Querverweise auf die zugehörigen Topografie-Dateien. Beim Einfügen einer neuen Kartengrundlage fragt EasyMap, ob Sie auch die dazu passende Topografie einfügen möchten. Fügen Sie später weitere Kartengrundlagen ein, die auf die gleiche Topografie verweisen, wird nicht erneut gefragt. Dadurch wird verhindert, dass die gleichen topografischen Inhalte unnötigerweise mehrfach eingefügt werden.

Bei Kartengrundlagen, die Gebietsebenen enthalten, können ab Ausgabe 2014 Beschriftung, Grenzen und Flächen separat eingefügt werden. Dies kann zum Beispiel sinnvoll sein, wenn die Kreisgrenzen, die gleichzeitig auch Ländergenze sind, als Ländergrenze hervorgehoben sind und Sie deshalb nur noch die Beschriftung der Bundesländer einfügen möchten.

Sämtliche topografische Inhalte finden Sie im Steuerungsfenster Kartengrundlagen unter Deutschland, topografisch.