Anlegen

Die folgenden Tipps sollen helfen, einen schnellen und einfachen Einstieg in die Gebietsplanung mit der EasyMap DistrictManager Edition zu finden. Folgen Sie diesen Seiten, um eine erste Gebietsstruktur anhand eigener Kundendaten anzulegen.

Zuerst Bausteinebene einfügen

Bevor Sie eine neue Gebietsstruktur anlegen, müssen Sie auf irgendeinem Blatt die Gebiete als Kartengrundlage einfügen, die als Bausteine der neuen Gebietsstruktur dienen sollen. Haben Sie z.B. Ihre Kunden auf PLZ Basis vorliegen und die Zuordnung zum jeweiligen Außendienstmitarbeiter, dann sollten Sie auch die Postleitgebiets-Kartengrundlage auf dem Blatt einfügen.

Planungsmodus aktivieren

Die vielfältigen Möglichkeiten zur Bearbeitung und Optimierung von Gebietsstrukturen stehen nur in der EasyMap DistrictManager Edition zur Verfügung. Um diese nutzen zu können, muss der sogenannte Planungsmodus aktiviert werden. Vergessen Sie also nicht, den Planungsmodus einzuschalten; siehe Menü Gebietsorganisation und Steuerungsfenster Gebietsorganisation.

Neue Gebietsstruktur anlegen; Standorte später ergänzen

Sobald der Planungsmodus eingeschaltet ist, bietet das Menü Gebietsorganisation u.a. den Befehl Neue Gebietsstruktur anlegen. Nachdem Sie diesen Befehl gewählt haben, führt EasyMap Sie mit einem Assistenten durch die notwendigen Schritte. Je nach Ausgangslage können Sie nun alles einrichten, um entweder eine völlig neue Gebietsstruktur zu planen oder eine vorhandene Gebietsstruktur zu erfassen. Dabei wird zunächst nur die Gebietshierarchie angelegt.

Falls die Beschreibungsdaten für die Gebietsstruktur in einem anderen Dateiformat vorliegen (z.B. Excel, Datenbank, CRM-System), so gehen Sie den Assistenten zum Befehl Neue Gebietsstruktur anlegen Schritt für Schritt durch. Der Assistent bietet die Möglichkeit, die vorliegenden Daten einzulesen und zum Initialisieren zu verwenden.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass der Assistent nur die Schritte beinhaltet, die zum Anlegen und ggf. Initialisieren der Gebietsebenen erforderlich sind. Falls auch Standorte zu berücksichtigen sind, so können nach Abschluss des Assistenten Standortebenen angelegt und die Daten dazu eingelesen werden; siehe hierzu Menü Gebietsorganisation, Befehl Standorte anlegen sowie die entsprechenden Befehle im Kontextmenü zum Steuerungsfenster Gebietsorganisation.

Planungsmodus deaktivieren nach Abschluss der Gebietsplanung

Wenn Sie die Bearbeitung der Gebietsstrukturen abgeschlossen haben, sollten Sie den Planungsmodus wieder ausschalten. Dann kann es nicht zu versehentlichen und unbemerkten Änderungen der Gebietsstrukturen kommen.