Berechnungen

Bei importierten und verknüpften externen Daten können in den Tabellen Spalten hinzugefügt werden. Dazu stehen verschiedene Berechnungsfunktionen und einige Sonderfunktionen zur Verfügung. Die berechneten Spalten halten keine eigenen Daten, sondern ermitteln aus den Werten anderer Spalten einen neuen Wert. Wenn sich die Inhalte anderer Spalten ändern, kann sich auch das Berechnungsergebnis ändern.

In Abfragen oder in Arbeitstabellen können diese Berechnungen außerdem eingefügt werden (siehe Abfragen).

Über diese Schaltfläche können Sie in der Tabellenansicht ein Menü aufklappen, das Ihnen die verschiedenen Berechnungsfunktionen anbietet.

Berechnete Spalte

Hier können Sie über einen Formeleditor eine Berechnung vorgeben, die sich auf die Inhalte der Tabelle stützen. Eine Auflistung aller Funktionen und Formeln finden Sie hier.

Teilstringspalte

Die Funktion Teilstringspalte dient dazu, einen Teil des Zelleninhalts einer anderen Spalte zu entnehmen. Dies ist z.B. nützlich, um eine neue Spalte zu generieren, die nur die ersten zwei Ziffern der Postleitzahl oder nur die ersten fünf Ziffern der achtstelligen Gemeindekennziffer (d.h. die Kreiskennziffer) enthält. Die Teilstring-Funktion ist identisch mit der Berechnungsfunktion „Teil(…)“.

Nachdem Sie Ihre Quelle ausgewählt haben, können Sie noch entscheiden, ob der Teilstring vom Anfang, aus der Mitte oder vom Ende genommen werden soll.

Als Ergebnis können Sie die neue Spalte direkt mit einer Bezeichnung versehen.

Hinweis: Wenn Sie z.B. den Inhalt ab einer bestimmten Stelle ausgeben wollen, dann geben Sie Teil an und setzen das Zeichen für Ende entsprechend hoch.

Koordinatentransformation

Mit dieser Berechnung können Sie Koordinaten des einen Koordinatensystems in ein anderes umrechnen lassen.

Die Analysen in EasyMap benötigen immer geografische Koordinaten. Sollten Ihre Koordinaten in einem anderen System vorliegen (in Deutschland sind z.B. Gauß-Krüger-Koordinaten verbreitet), können Sie berechnete Spalten dieses Typs anfügen, um solche Koordinaten in Analysen nutzen zu können. Auch die Rückumrechnung ist natürlich möglich.

Entfernung

Die Funktion Entfernung dient dazu, die Luftliniendistanz in Metern zwischen zwei Punkten bzw. Koordinaten zu berechnen. Die Berechnung setzt voraus, dass für jede der beiden Koordinaten jeweils eine Spalte mit dem Breitengrad (LAT) und eine Spalte mit dem Längengrad (LON) vorhanden ist.

Nachschlagen über Referenztabelle

Erlaubt das Auslesen eines Wertes einer anderen Tabelle und dessen Anzeige in der aktuellen Tabelle. Dabei wird über zwei Schlüssel-Spalten die Beziehung zwischen den Tabellen hergestellt werden.

Die Funktion rufen Sie entweder in externen Daten im Tabellenfenster auf oder über den Abfragedialog.

Liegt in

Mit der Spalte Liegt In können Sie sich ausweisen lassen, in welches Gebiet einer anderen Ebene der Datensatz fällt. Sie haben z.B. einen Kundenstamm initial für eine Gebietsstruktur eingelesen und wollen jetzt nach Gebietsänderungen wissen welcher Mitarbeiter für den Kunden zuständig ist.

Anzahl Elemente in

Diese Spalte dient dazu, sich für ein Gebiet ausweisen zu lassen, wie viele Symbole einer Analyse in diesem Gebiet liegen.

Score

Die berechnete Spalte Score ermöglicht die Ermittlung einer Kennzahl unter Berücksichtigung mehrerer Datenspalten. Solche Scores werden gerne eingesetzt, um bei Gebiets- und Standortanalysen sowie –optimierungen mehrere Bewertungs- bzw. Optimierungskriterien gleichzeitig berücksichtigen zu können (z.B. Umsatz, Besuchszeit und Fläche pro Vertriebsgebiet).

Adresse

Ermittelt aus verschiedenen Bestandteilen einer Adresse eine Koordinate. Je mehr Bestandteile vorgegeben werden, desto genauer kann die Koordinate ermittelt werden.

Hinweis: Wenn Sie nicht über eine spezielle Lizenz verfügen, werden die Koordinaten der Adresse nicht exakt berechnet, sondern auf ein 100 m-Raster gezogen (Inspire 100 m ETRS-LAEA-Raster). Somit können dicht beieinander liegende Adressen auf dieselbe gerasterte Koordinate fallen.

Folgende Adressbestandteile können im Bereich Quelle angegeben werden:

Straße: Spalte, in der die Straße (mit oder ohne Hausnummer) enthalten ist.
Hausnummer:

Entweder eine Spalte, in der nur die Hausnummer enthalten ist, oder der Eintrag (Hausnummer im Feld Straße), der angibt, dass aus dem Feld Straße sowohl die Straße wie auch die Hausnummer entnommen werden sollen. Wenn eine Spalte angegeben wird, muss auch für das Feld Straße eine Spalte ausgewählt werden.

Ort: Spalte, in der der Ortsname steht. Dieser darf keine weiteren Dinge wie z.B. die Postleitzahl enthalten und sollte für die beste Ergebnisqualität der amtlichen oder postalischen Schreibweise entsprechen.
Postleitzahl: Spalte, in der die Postleitzahl steht. Dieser darf keine weiteren Dinge wie z.B. den Ortsnamen enthalten.
Land: Spalte, in der das Land (möglichst der offizielle postalische Ländername) steht. Wird hier eine Spalte angegeben, können internationale Adressen verarbeitet werden, die sich über mehrere Länder verteilen. Gibt man hier keine Spalte vor, werden nationale Adresse aus einem Land verarbeitet, dass unter Land (Standard) angegeben wird. Dieses Land wird auch verwendet, wenn zwar eine Spalte angegeben ist, sich in einer Zeile aber kein Wert in dieser Spalte befindet.
Land (Standard): Land, dem die Adressen zugeordnet werden, die nicht anderweitig über die in Land festgelegte Spalte einem anderen Land zugeordnet sind.

Die Angabe, entweder einer Postleitzahl oder eines Ortes, sind Pflicht. Ebenso muss auch ein Standard-Land vorgegeben werden.

Zurzeit können nur Adressen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz verarbeitet werden. Wenn eine Spalte „Land“ ausgewählt ist, können folgende Einträge verarbeitet werden:

  • Land ausgeschrieben in deutscher oder englischer Schreibweise (z.B. „Schweiz“, „Austria“)

  • Kfz-Nationalitätszeichen (z.B. „D“, „A“, „CH“)
  • Zwei-Buchstaben-Ländercode (ISO 3166-1 alpha-2) (z.B. „de“,“at“,“ch“)
  • Drei-Buchstaben-Ländercode (ISO 3166-1 alpha-3) (z.B. „deu“,“aut“,“che“)

Wenn keine Hausnummer angegeben wird, wird eine beliebige Adresse auf dieser Straße ausgewählt. Wird keine Straße angegeben, wird ein Punkt zum gefundenen Ort zurückgeliefert.

In allen Fällen wird ein Ähnlichkeitsvergleich durchgeführt. Somit ist es nicht ausgeschlossen, dass ein Ort oder eine Straße mit ähnlichem Namen für die Ermittlung der Koordinate gefunden wird, wenn keine exakte Übereinstimmung gefunden werden kann.

Aggregatfunktionen

An mehreren Stellen müssen in EasyMap viele Daten zu einem Ergebniswert zusammengefasst werden. Folgende Funktionen stehen in EasyMap zur Verfügung:

Aggregatfunktion Beispiel-Ergebnis für (6,7,1,4,7,2) Liefert einen Wert aus der Eingabe Verfügbar für Text-Werte
Summe 27    
Durchschnitt 4,5    
Minimum 1
Maximum 7
Erster Wert1Der erste und letzte Wert können durch interne Umsortierungen abweichen. Sie sollten diese Aggregate nur dann verwenden, wenn Ihnen der ausgewählte Wert egal ist, weil z.B. ohnehin nur ein Wert pro Gebiet vorliegt. In allen Fällen, wo ein Join vorkommt, bei dem man weiß, dass nur höchstens ein anderer Wert der anderen Tabelle matcht (z.B. Join einer eindeutigen Zuordnungstabelle mit einer Distrikt-Basisdatentabelle), ist es effizienter, die Funktion „Erster Wert“ zu verwenden als eine der anderen Funktionen. 6
Letzter Wert2Der erste und letzte Wert können durch interne Umsortierungen abweichen. Sie sollten diese Aggregate nur dann verwenden, wenn Ihnen der ausgewählte Wert egal ist, weil z.B. ohnehin nur ein Wert pro Gebiet vorliegt. In allen Fällen, wo ein Join vorkommt, bei dem man weiß, dass nur höchstens ein anderer Wert der anderen Tabelle matcht (z.B. Join einer eindeutigen Zuordnungstabelle mit einer Distrikt-Basisdatentabelle), ist es effizienter, die Funktion „Erster Wert“ zu verwenden als eine der anderen Funktionen. 2
Median3Der Median ist der mittlere Wert in der sortierten Reihenfolge aller Werte. Bei einer geraden Anzahl Werte liefert EasyMap den nächsten Wert nach der Mitte. 6
Häufigster Wert4Sind mehrere Werte gleich häufig, wählt EasyMap denjenigen Wert, der am nächsten am Median liegt. 7
Liste (Komma separiert)5Doppelte Werte werden in den sortierten Ergebnislisten nur einmal aufgeführt. 1, 2, 4, 6, 7  
Liste (Systemtrennzeichen)6Doppelte Werte werden in den sortierten Ergebnislisten nur einmal aufgeführt. 1;2;4;6;775 Ergebnis, wenn in Ihrem System das Semikolon als Trennzeichen eingestellt ist. Das Ändern des Systemtrennzeichens ändert auch das Ergebnis in EasyMap.  
Anzahl Datensätze8Anzahl Werte zählt leere Datenzellen nicht mit, Anzahl Datensätze hingegen schon. 6  
Anzahl Werte9Anzahl Werte zählt leere Datenzellen nicht mit, Anzahl Datensätze hingegen schon. 6  

Hinweis: Außer im Aggregationsmodus Anzahl Datensätze werden leere Werte (leere Tabellenzellen) nicht berücksichtigt.